Das RAUTE-PRINZIP als unser Ausbildungskonzept für eine erfolgreiche Zukunft der Schwimmbäder in Deutschland

Warum ein neues Ausbildungskonzept?

Die Ausbildung zur Fachkraft in Bäderbetrieben ist ein wichtiges und unausweichliches Instrument als Grundlage für einen reibungslosen Badebetrieb, Rechtssicherheit für den Badbetreiber und zur Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen an den Betrieb, die Badewasserbeschaffenheit und Bedienung/Instandhaltung technischer und baulicher Anlagen.

Die aktuell geltende Verordnung zur Berufsausbildung stammt aus dem Jahre 1998 und ist somit als Abbild der beruflichen Praxis im dualen AUsbildungskonzept längst überholt. Die Berufsschulen haben längst ihre Ausbildungsinhalte aktualisiert und unterrichten schon teils neue Inhalte, die nicht im Berufsprofil der Verordnung enthalten sind.

Aber nicht nur die Inhalte sind längst überarbeitungsbedürtig, als zentrales Problem wird immer wieder die mangelnde Attraktivität des Berufsbildes in der Ausbildung und die schlechte Bezahlung hinsichtlich der in der Praxis geforderten Skillz als ein starkes Argument erwähnt.

Genau dies war unser Ansatz ein Erfolgskonzept zu kreieren, welches nicht nur die oben erwähnten Schlagargumente in einen Lösungsansatz packt. Unser Konzept beruht auf jahrelanger Praxiserfahrung in Bädern als auch die Erfahrung aus der Schulung und Fortbildung der letzten 10 Jahre.

Es braucht dringend eine Neuerung was sie Ausbildung zur Fachkraft für Bäderbetriebe angeht. Nicht nur um die Attraktivität des Berufssbildes und das Image zu verbessern, sondern auch um dem demografischen Wandel und dem Ringen von Fachpersonal im Kampf der Ausbildungsberufe in der heutigen marktwirtschaftlichen Situation ein  modernes Angebot zu kreieren.

Was ist das RAUTE-PRINZIP?

Das RAUTE-PRINZIP verfolgt einen neuen Fahrplan für die Ausbildung zur Fachkraft in Schwimmbädern in Deutschland. Aus jahrelanger Erfahrung in Bäderbetrieben und der Anwendung dieses Prinzips in der Praxis, können in der Zukunft nicht nur die Herausforderungen des Betriebs Schwimmbad erfahrungsgemäß gemeistert werden. Sie ist ebenso ein Zukunftsmodell, welches Innovation, Perspektive und völlig neue Tarifstrukturen möglich machen kann.

Das RAUTE-PRINZIP in der Praxis

Wegweiser oder Wegruf

Es sprechen sicherlich einige Gründe FÜR das RAUTE-PRINZP und einige Gründe dagegen. Am Ende zählt jedoch endlich ein modernes und zukunftsorientiertes Ausbildungskonzept in der Evolution des Berufsbildes zu zu etablieren. Dafür stehen wir als Netzwerk der SCHWIMMBAD.PLATTFORM. Ein Netzwerk aus Fachkräften der Branche, die etwas zum Wohle aller beitragen.

Podcast BETRIEBSTAGEBUCH

In unserer zweiten Folge des Video-Podcasts BETRIEBSTAGEBUCH stellen sich David und Alex dieser Frage und unterhalten sich über die Herausforderungen zu einer längst ersehnten Modernisierung bzw. Neuerung des Ausbildungsberufs Fachangestellte/-r für Bäderbetriebe.